Sprungziele
Seiteninhalt

Lina Sharifi berichtet über ihr persönliches freiwilliges Engagement in Deutschland

Ich komme aus einem Land, in dem es sehr viele Konflikte gibt, deshalb musste ich das Land auch vor gut fünf Jahren verlassen. Und hier in Deutschland versuche ich meinen Weg zu gehen, der auch nicht immer einfach war. Dadurch, dass ich so viele positive Menschen kennengelernt habe, die mich auf meinem Weg begleitet haben und meine Hoffnung gesehen haben, erkenne ich den Wert, den diese Ehrenamtlichen geleistet haben. Das möchte ich auch leisten:

Menschen wieder Hoffnung zu geben, wenn sie meinen, es gäbe keine. Und Menschen zu befähigen, sich selbst zu helfen. Das möchte ich auch.

Bild vergrößern: Lina1
Lina1




Ich bin 40 Jahre jung und wurde in Afghanistan geboren. ich werde bald heiraten und habe noch keine Kinder. Derzeit studiere ich im dritten Semester Soziale Arbeit an der HAWK Hildesheim und engagiere mich gleichzeitig häufig ehrenamtlich.

Mein Ziel ist es immer Menschen, insbesondere Flüchtlingen zu helfen und ihnen Freude zu bereiten. Ich bin selbst eine Geflüchtete und habe auch die bittere Erfahrung der Flucht und die damit verbundenen Probleme erlebt. Aus diesem Grund weiß ich genau, welche Gefühle jemand hat, der in einer anderen Gesellschaft und Kultur lebt ohne die Sprache zu beherrschen, aber seinen Weg finden muss.

Mein freiwilliges Engagement in Deutschland begann 2016 im Rahmen eines Projekts bei Radio Tonkuhle „Ich bin neu hier“. Hierfür wurde jeden Monat eine mehrsprachige Radiosendung produziert, für die ich mit Flüchtlingen Interviews geführt und Moderation gestaltet habe.

Anschließend engagierte ich mich in der Kultur Fabrik Löseke in Hildesheim. Ich führte Interviews und dolmetschte für das Clash Videoprojekt  mit minderjährigen Geflüchteten. Darüber hinaus habe ich im afghanischen Drachenbau-Projekt Frauen, Jugendlichen und Kindern afghanischen Drachenbau beigebracht.


Bild vergrößern: Lina2
Lina2



Derzeit engagiere ich mich freiwillig für Flüchtlinge in einer Wohngemeinschaft in Hildesheim und helfe besonders Frauen bei unterschiedlichen persönlichen Anliegen.

Ich helfe den Menschen und sehe das Ergebnis meiner Arbeit direkt in den zufriedenen Gesichtern und dem Verhalten der Menschen, es ist das Wichtigste und Bedeutendste was ich in meiner ehrenamtlichen Arbeit erleben darf. Dies motiviert mich weiterhin mich ehrenamtlich zu engagieren.

Lina Sharifi


Seite zurück Nach oben