Sprungziele
Seiteninhalt

Talentiert & engagiert: Renate Deike

Bild vergrößern: Renate Deike
Renate Deike


Als Vorsitzende des AWO-Ortsvereins  in Sarstedt ist Renate Deike eine Allrounderin: sie hält mit ihrem 4-köpfigen Vorstandsteam, plus drei Beisitzer*innen das Vereinsleben und die Angebote für die Mitglieder am Laufen. Natürlich ruht im Moment alles und Renate Deike denkt mit großem Bedauern an all die – meist älteren - Personen, die sonst zu den meist monatlich stattfindenden Angeboten in die AWO-Begegnungsstätte in die Steinstraße kommen.

Das Interesse an den Veranstaltungen ist bei den Mitgliedern groß: bei den kleinen „unaufgeregten“ Ereignissen in der Begegnungsstätte: „30 bis 40 Personen kommen immer zum Frühstück oder Bingo“ wie bei den besonderen Angeboten: „Wir mussten auch schon einen zweiten Bus anmieten und eine Fahrt wiederholen!“, so dass zu den Zeiten vor der Corona-Pandemie monatlich 150 bis 200 Gäste gezählt wurden. Auch für das Jahr 2021 steht das Programm schon fest, so ist die diesjährige Sommer-Reise vom 1. bis 7. August nach Elbigenalp (Lechtal / Reutte) geplant. Als weiteres Highlight ist eine Sarstedter Stadtrundfahrt (per Bus) mit Stadtführer Werner Vahlbruch und Kaffee & Kuchen-Abschluss auf der Marienburg zwar noch nicht terminiert aber in Planung.

Meist ist Renate Deike diejenige, die selbst viel organisiert oder zumindest die Fäden in der Hand hält. So ist sie inzwischen auch geübte Reiseleiterin und bereitet die jährliche 6-Tage-Reise in Eigenregie vor, ob es an die See wie nach Rügen, ins Mittelgebirge wie den Schwarzwald oder ins alpine Gebirge geht.

Neben ihrem Organisationstalent und der Freude, Begegnungen und Geselligkeit zu ermöglichen, beweist Renate Deike auch Kontinuität und langen Atem: seit 30 Jahren ist sie selbst Mitglied im AWO-Ortsverein, seit 2010 hat sie den Vorsitz übernommen. Mit 77 Jahren nutzt sie die zeitliche Unabhängigkeit im Alter, um sich aktiv einzubringen. „Überhaupt sind es die Älteren, die sich im Ortsverein engagieren – ohne die geht gar nichts!“ In früheren Jahren war sie auch im Sportverein und in der Politik engagiert. Das Ehrenamts-Gen liegt auch schon in der Familie. Schon die Mutter hat 1950 den AWO-Ortsverein gegründet: „Die AWO saß praktisch schon mit am Frühstückstisch“, und so hat sich die Familie schon in jeder Generation für die Politik, den Sport (wie DLRG) und ihre Einrichtungen (wie den Förderverein des Hallenbades) in Sarstedt eingesetzt.

Diese Beständigkeit im Engagement ist aber auch in ihrer Generation keine Selbstverständlichkeit und so sind es die glücklichen Gesichter und die Dankbarkeit, die von den Teilnehmer*innen zurückstrahlt, z. B. nach einer gelungenen Veranstaltung, die sie immer wieder motivieren. Deshalb steht sie mit ihrem Team auch schon in den Startlöchern, denn sobald wie möglich, geht es mit dem Programm wieder los, „ich befürchte, dass sonst die Älteren noch krank werden, vor Einsamkeit und schließlich fehlt auch mir das soziale Miteinander." Übrigens: nach dem 100-jährigen, bundesweiten AWO-Jubiläum 2019 und einem großen Familienfest in Sarstedt, wird der Ortsverein 2022 selbst 100 Jahre, und das wird dann hoffentlich auch wieder gebührend gefeiert!

Magdalene Martensen (Leitung Spontan in Sarstedt)

Kontakt:

AWO Sarstedt

Renate Deike, Vorsitzende

Am Bruchgraben 3

D-31157 Sarstedt

E-Mail: AWO.sarstedt@htp-tel.de

Seite zurück Nach oben