Sprungziele
Seiteninhalt

Wettbewerbe


DigitalPakt Alter: Jetzt als Digitaler Erfahrungsort bewerben

Bewerbungsfrist: 8. Juni 2021

Sie stellen eine wichtige und sinnvolle Ergänzung zu anderen Formen digitaler Bildung dar, benötigen für nachhaltiges Bestehen aber lokale Vernetzung, finanzielle Förderung und Weiterqualifizierung?

Im Rahmen des DigitalPakt Alter startet die BAGSO ein Förderprogramm zum Auf- und Ausbau digitaler Erfahrungsorte. Sie bieten Gelegenheit, den persönlichen Nutzen direkt zu erleben. Zudem bieten sie Unterstützung beim Kompetenzerwerb. Hier sind qualifizierte Personen erforderlich, die telefonisch und in Räumlichkeiten vor Ort ansprechbar sind. Der DigitalPakt Alter fördert 100 Gruppen mit jeweils bis zu 3.000 Euro.

Bewerben können sich Anbieter*innen wie Internet-Initiativen, die niedrigschwellige Lern- und Übungsangebote für ältere Menschen in Form eines „digitale Erfahrungsortes“ bereitstellen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.bagso.de/themen/digitalisierung/digitalpakt-alter/100-digitale-erfahrungsorte


Förderung für Selbsthilfeorganisationen: „Weiterentwicklung der Digitalisierung in der gesundheitlichen Selbsthilfe in Deutschland“

Bewerbungsfrist: 14. Juni 2021

Das Bundesgesundheitsministerium (BMG) fördert Modellvorhaben von Selbsthilfegruppen, Selbsthilfeorganisationen und Dachverbänden im Bereich Gesundheit.

In den Modellvorhaben sollen die Organisationen digitale Lösungen erproben, die die Arbeit der Selbsthilfe unterstützen und bekannter machen. Ziel der Förderung ist unter anderem, dass die Akteur*innen Wissen und Können im Bereich Digitalisierung erwerben und dass die Selbsthilfe neue Zielgruppen erreicht. Aus den Modellvorhaben sollen auch konkrete Handlungsanleitungen entstehen, an denen sich Selbsthilfeorganisationen orientieren können.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.service.bund.de/SiteGlobals/Functions/anlage/anlageGenericJSP;jsessionid=35ED2BE10078BD25FD5603BDFBCEB57A.2_cid376?&view=renderAnlage&contentId=16029608&docId=3951341


Deutscher Engagementpreis:
Jetzt Alltagsheldinnen und -helden nominieren

Bewerbungsfrist: 20. Juni 2021

Nominiert werden können alle, die seit dem 1. Juni 2020 einen der bundesweit insgesamt 700 Preise für bürgerschaftliches Engagement gewonnen haben. Die Ausrichter dieser Preise können ihre Kandidat*innen  ins Rennen um den Preis der Preise schicken. Der Deutsche Engagementpreis ehrt herausragend engagierte Projekte, Initiativen und Personen in fünf Kategorien und mit einem Publikumspreis.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.deutscher-engagementpreis.de/wettbewerb/der-preis


„Hilfe für Helfer“
Wettbewerb startsocial vergibt Stipendien an soziale Ehrenamtsinitiativen

Bewerbungsfrist: 27. Juni 2021

Mitmachen können alle, die soziale Herausforderungen mit Hilfe von Ehrenamtlichen anpacken. Die startsocial-Stipendiat*innen bekommen unter anderem eine viermonatige Beratung durch erfahrene Fach- und Führungskräfte, um ihre Organisationen und Projekte weiterzuentwickeln. Die besten 25 Initiativen werden am Ende des Stipendiums auf einer Preisverleihung geehrt – sieben können Geldpreise gewinnen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.startsocial.de/wettbewerb


Aktiv für Demokratie und Toleranz

Bewerbungsfrist: 30. Juni 2021

Für den Aktiv-Wettbewerb werden vorbildliche und nachahmbare zivilgesellschaftliche Projekte gesucht, die bereits durchgeführt wurden und sich mit den Themenfeldern Demokratie, Toleranz, Integration, Gewaltprävention, Extremismus und Antisemitismus beschäftigen. Die Projekte sollen überwiegend von Ehrenamtlichen getragen werden und sich in der Praxis bewährt haben.

Bewerben können sich Initiativen oder auch Einzelpersonen mit ihren Projekten.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.buendnis-toleranz.de


Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2021
Unbezahlbar und freiwillig

Bewerbungsfrist: 15. Juli 2021

Der Niedersachsenpreis für Bürgerengagement 2021 der Niedersächsischen Landesregierung, der VGH Versicherungen und der Sparkassen möchte die ehren, die Sinnvolles leisten, was der Gemeinschaft zu Gute kommt. Nutzen Sie die Gelegenheit: Stellen Sie sich, das soziale Engagement Ihres Vereins, Ihrer Freiwilligengruppe oder Ihrer Institution vor oder schlagen Sie eine Einzelperson oder eine Initiative aus den Bereichen Soziales, Kultur, Sport, Kirche/religiöse Gemeinschaft oder Umwelt vor. Es ist nur eine kurze Darstellung und Beschreibung des Projektes erforderlich. Die Anmeldung erfolgt unter www.unbezahlbarundfreiwillig.de

„Es gibt so viele Menschen im Landkreis Hildesheim, die Gutes für die Gemeinschaft auf die Beine stellen, das es eine Bewerbung wert ist. Das durchaus eine Chance auf einen Preis besteht, haben aus dem Landkreis die Fahrradwerkstatt in Gronau 2020 und der Verein „Zeichen gegen Mobbing“ 2019 bewiesen,“ meint Barbara Benthin vom Bürgerschaftlichen Engagement des Landkreises Hildesheim und möchte alle darin bestärken am Wettbewerb teilzunehmen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.unbezahlbarundfreiwillig.de


Förderportal der Deutschen Fernsehlotterie

Bewerbungsfrist: 21. Juli 2021

Gesucht werden vielversprechende Lösungen für soziale Probleme. Gemeinnützige Organisationen können ihre Bewerbung im Förderportal der Stiftung einreichen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.fernsehlotterie.de/foerdern-engagieren/foerdermittelbewerbung


Niedersächsischer Gesundheitspreis 2021

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2021

Die COVID-19-Pandemie stellt weiterhin alle Beteiligten im Gesundheitssystem vor Herausforderungen. In vielen Lebensbereichen sind kreative Lösungsansätze gefordert. Mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis werden vorbildhafte Praxisbeispiele gesucht und in drei Preiskategorien ausgezeichnet, die mit überzeugenden Ansätzen zur Weiterentwicklung der Prävention und Gesundheitsförderung in Niedersachsen beitragen und zur Nachahmung anregen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.gesundheitspreis-niedersachsen.de


mb21-Wettbewerb

Bewerbungsfrist: 9. August 2021

Mitmachen können alle jungen Medienmacher und Medienmacherinnen, die zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 25 Jahre sind. Computerspiele, Apps, Installationen, multimediale Performances, Animationen, Video-Blogs und Websites sind mögliche Produkte.

Ziel ist es, die kreativen multimedialen Produkte von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.mb21.de


Aktion Mensch macht "Internet für alle" möglich

Bewerbungsfrist: 30. September 2021

Die Aktion Mensch bringt Organisationen und Menschen ins Internet: Mit dem neuen Aktions-Förderangebot „Internet für alle“ werden Investitionskosten und Bildungsangebote gefördert, die eine gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen am digitalen Fortschritt ermöglichen.

Gefördert werden Projekte ohne Eigenmittel mit 2 x 5.000 €

Mehr Informationen finden Sie unter: www.aktion-mensch.de


Förderprogramm „Niedersachsen vernetzt“
Kostenlose Erstellung einer Homepage

Bewerbungsfrist: Förderanträge können jederzeit eingereicht werden.

Gemeinnützige Organisationen, Kommunen und öffentliche Einrichtungen haben wieder die Chance sich beim Förderverein für regionale Entwicklung e.V. zu bewerben. Mit den "Azubi-Projekten" wird Auszubildenden und Studierenden (unter Anleitung erfahrener Ausbilder*innen) die Möglichkeit gegeben, praktische Berufserfahrung an realen Webseitenprojekten zu sammeln. Im Rahmen dessen können sich Kommunen, Vereine, öffentliche und soziale Einrichtungen und kleinere Unternehmen kostenfrei eine barrierefreie Webseite erstellen lassen. Derzeit werden neue Projektpartner*innen aus Niedersachsen gesucht.

Bei der Erstellung jeder Webseite werden daher die zur Barrierefreiheit geltenden Standards eingehalten und die notwendigen technischen Voraussetzungen gegeben.
Bei Fragen zum Förderprogramm können Sie eine E-Mail an info@azubi-projekte.de schreiben oder unter www.azubi-projekte.de alles Wichtige nachlesen.


Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung

Bewerbungsfrist: Förderanträge können jederzeit eingereicht werden.

Gesucht werden außerschulische Bildungsmaßnahmen, insbesondere der kulturellen Bildung, die sich an bildungsbenachteiligte Kinder und Jugendliche von 3 bis 18 Jahren oder an Projekte für und mit geflüchteten Menschen bis einschließlich 26 Jahren richten.

Die Angebote müssen von mindestens drei lokalen Partner*innen durchgeführt werden.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.buendnisse-fuer-bildung.de/de/foerderung-erhalten-1705.html


Aktion Mensch-Förderung

Bewerbungsfrist: Förderanträge können jederzeit eingereicht werden.

Die Aktion Mensch fördert Projekte in fünf Bereichen, die jeden Aspekt des Lebens umfassen: Arbeit, Freizeit, Bildung und Persönlichkeitsstärkung, Wohnen oder Barrierefreiheit und Mobilität. Innerhalb dieser Bereiche gibt es verschiedene Förderprogramme.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.aktion-mensch.de/foerderung


Der BKK·VBU Familienherz e.V. vergibt Förderpreis

Bewerbungsfrist: Förderanträge können jederzeit eingereicht werden.

Der Verein hat sich der Unterstützung von ehrenamtlichen Projekten mit familiärem und gesundheitlichem Bezug verschrieben, die sich jenseits von staatlicher Förderung für die Belange derer einsetzen, die Hilfe brauchen - ganz gleich ob finanzieller, materieller oder ideeller Art. Der Preis soll auf Vereine, private Initiativen und Ehrenamtliche aufmerksam machen, die nicht tagtäglich in der Öffentlichkeit stehen, deren soziales Engagement jedoch ausgesprochen wichtig für die Familie im Besonderen und die Gesellschaft allgemein ist.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.familienherz.de


VerfügungsfondsNordstadt
Möglichkeit der Projektförderung

Bewerbungsfrist: Förderanträge können jederzeit eingereicht werden.

Die Projektbeantragung ist einfach, geht schnell und bei Fragen steht das Stadtteilbüro gerne zur Verfügung und berät.

Durch ein nachbarschaftlich besetztes Gremium werden Empfehlungen erarbeitet, die Stadt Hildesheim entscheidet letztlich über die Förderung.

Auch außerhalb des Geltungsbereiches können in der Nordstadt Aktivitäten unterstützt werden, wenn sie Zielgruppen aus der Nordstadt insgesamt ansprechen, eine Durchführung unmittelbar im Geltungsbereich aber nicht möglich oder aus anderen Gründen nicht angestrebt ist. Einige Beispiele bisher geförderter Projekte sind: Reparatur des öffentlichen Bücherschranks, Türkisch-Deutscher Abend 2018, Graffiti-Workshop-Nordstadtgarten

Kontakt: Gemeinwesenarbeit, Quartiersmanagement und Präventionsstrategie CTC / Stadtteilbüro Nordstadt / Frank Auracher
E-Mail: Frank.Auracher@lhhi.de
Tel.: 05121 2816311 / Mobil: 0171 3102723

Mehr Informationen finden Sie unter: www.nordstadt-mehr-wert.de/soziale-stadt


Kinderhilfswerk
Corona-Nothilfe-Pakete für Kinder und Jugendliche

Bewerbungsfrist: Förderanträge können jederzeit eingereicht werden.

Gemeinnützige Organisationen können über das Deutsche Kinderhilfswerk Corona-Nothilfe-Pakete beantragen. Unterstützt werden Projekte von Vereinen, Flüchtlingseinrichtungen, Kinderhäusern. Folgende Schwerpunkte werden gefördert: Digitales Lernen (bspw. Leihgeräte), Gesunde Ernährung (bspw. Kochkurs), Lern- und Spielpakte, Nachhilfe und Homeschooling in Flüchtlingsunterkünften.

Mehr Informationen finden Sie unter: www.dkhw.de/foerderung/foerderantrag-stellen

Seite zurück Nach oben