Sprungziele
Seiteninhalt

Hans Joachim Mehner

Bild vergrößern: Hans Joachim Mehner Foto
Hans Joachim Mehner Foto

Hans Joachim Mehner ist seit 43 Jahren im aktiven Dienst bei der Freiwilligen Feuerwehr Groß Escherde.

Erfolgreich absolvierte er zahlreiche Lehrgänge und Fortbildungen und hatte viele Posten inne. Ob als Gruppenführer der Ortsfeuerwehr, des Gemeindezuges der Gemeinde Nordstemmen oder des Kreisfeuerwehrverbands. Mit viel Herzblut hat er sich stets für die Wehr engagiert.

18 Jahre lang stand er auch als Ortsbrandmeister an der Spitze der Wehr.

Heute repräsentiert er die Ortsfeuerwehr als Ehrenortsbrandmeister, leistet immer noch aktiven Dienst, ist beratendes Mitglied des Ortskommandos, übernimmt organisatorische Aufgaben und hilft überall wo eine Hand gebraucht wird.


Wie sind Sie zu Ihrem Engagement gekommen?

„Mein Vater war Feuerwehrmann. Ebenfalls engagierten sich viele meiner Freunde.“

Die Feuerwehr sei immer fester Bestandteil der Dorfgemeinschaft gewesen und habe einen hohen Stellenwert in der Familie gehabt. „So war es für mich selbstverständlich mich dort ebenfalls einzubringen. Jahre später konnte ich meine Frau und meine vier Kinder mit dem ‚Feuerwehr-Virus‘ infizieren. Bis heute.“


Was motiviert Sie, sich weiter zu engagieren?

„Ich wollte immer das Leben im Dorf aktiv mitgestalten, die Kameradschaft und Geselligkeit fördern. Einfach da zu sein, wo Hilfe gebraucht wird. Das gehört zu mir und zu meinem Leben.

Die vielen persönlichen Worte, die meine Mitmenschen für unsere auch nicht immer einfache Arbeit gefunden haben, waren Anerkennung und Motivation zugleich.“


Ein Erlebnis das bleibt

„Im März 2014 stand ich völlig überrascht vor 100 Kamerad*innen. Nachdem mir beim Feuerwehrverbandstag das ‚Deutsche-Feuerwehr-Ehrenkreuz‘ in Silber für besondere Verdienste im Feuerlöschwesen verliehen wurde, hatten sie mich im Gerätehaus mit einer heimlich geplanten Feier überrascht.“


www.ffw-grossescherde.de

Interview 2020


Seite zurück Nach oben