Sprungziele
Seiteninhalt

Marlene Fahnemann

Bild vergrößern: Marlene Fahnemann Foto
Marlene Fahnemann Foto

Seit 55 Jahren ist sie ehrenamtlich vielseitig engagiert.

Nach einer Vielzahl an ehrenamtlichen Aufgaben, die sie im Laufe der Jahre übernommen hat (unter anderem als Übungsleiterin, Kampfrichterin und Vizepräsidentin des Landesschwimmverbandes Niedersachsen e.V.) ist sie auch mit ihren 70 Jahren noch vielseitig engagiert.

Heute sitzt sie im Vorstand des Schwimmvereins Poseidon, der Bürgerstiftung Bockenem und des Stadtbadfördervereins. Sie ist ausgebildete Trainerin für Aquafitness und Schwimmen. Darüber hinaus engagiert sie sich beim MTV Bockenem als Übungs- und Abteilungsleiterin für Gesundheitsgymnastik. Als Antwort auf Corona erstellte sie Gymnastikvideos, die den Sportler*innen zum Heimtraining zur Verfügung standen.

Im Kulturladen Bockenem hilft die mehrfache Schwimm- und Triathlon-Meisterin aus, bringt im Team die Scheune zum Saisonstart auf Vordermann, schmückt die Räumlichkeiten vor Veranstaltungen und unterstützt bei der Pausenbewirtung.


Wie sind Sie zu Ihrem Engagement gekommen?

Dem SV Poseidon ist Marlene Fahnemann mit 12 Jahren beigetreten. Nach drei Jahren als aktive Schwimmerin hat sie dann erstmals Gruppenbetreuungen übernommen und ist so später in die Vereinsarbeit hineingewachsen.

Die Arbeit mit Kindern und Erwachsenen habe ihr schon immer Spaß gemacht und der Verein ist für sie ein Stück Heimat.


Was motiviert Sie, sich weiter zu engagieren?

„Ich gebe gern zurück, was ich als Kind und Jugendliche durch Vereinsleben erfahren habe“.

Das Ehrenamt habe sehr viel Positives, betont die IronMan-Finisherin. Es stärkt das Selbstbewusstsein, habe ihre Menschenkenntnis verbessert und durch die verschiedenen Anforderungen profitiere sie auch privat. „In vielen Bereichen erweitert man seinen Horizont.“

Außerdem motiviert die Begeisterung der Gruppenteilnehmer*innen sie sehr.


Ein Erlebnis das bleibt

„Es gibt viele Erlebnisse, die in Erinnerung bleiben. Strahlender Kinderaugen, wenn sie ein Schwimmabzeichen geschafft haben. Erwachsene, die nach konsequentem Üben endlich die Atmung beim Kraulschwimmen geschafft haben.“ Diverse Trainingslager, die Sommerfreizeit in Dänemark und der Austausch mit befreundeten Schwimmer*innen aus Thornbury (England).

Auch ein Erlebnis aus 1984 hat sich eingeprägt: Marlene Fahnemann studierte mit Jugendlichen einen Tanz ein, der auf einem schwimmenden Floß im Freibad unter Flutlicht aufgeführt wurde.


www.sv-poseidon-bockenem.de          www.mtvbockenem.de          www.kulturladen-bockenem.jimdofree.com 

Interview 2020


Seite zurück Nach oben