Sprungziele
Seiteninhalt

Hildesheimer Ehrenamtspreis 2021

Der diesjährige Ehrenamtspreis der Astrid und Hans-Peter Geyer-Stiftung wurde ausgelobt für Hildesheimer Bürger und gemeinnützige Institutionen, die sich in besonderer Weise während der Corona-Pandemie um hilfsbedürftige Mitmenschen gekümmert haben und dies nach wie vor tun.
Insgesamt zwölf Vorschläge gingen für die beiden Kategorien bei der sechsköpfigen Auswahljury aus Vertreter*innen der Bürgerstiftung und dem Ehepaar Geyer ein. Die Entscheidung für die Preisträger fiel einmütig:

In der Kategorie „Gemeinnützige Organisationen“ wurde die Bahnhofsmission Hildesheim ausgezeichnet und darf sich über ein Preisgeld in Höhe von 1000,- Euro für ihre Arbeit an Gleis zwei des Hauptbahnhofs freuen. Honoriert wurde mit dem Preis die Tatsache, dass das Team der Hildesheimer Bahnhofsmission auch während der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Erschwernissen und Risiken den Betrieb nach wie vor aufrechterhält und für alle Menschen am Bahnhof, die einer Hilfe bedürfen, da ist. Der Gastraum bleibt unter Berücksichtigung der Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet. Die Leiterin Susanne Bräuer nahm den Preis stellvertretend für das zehnköpfige Team ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Empfang.


Bild vergrößern: Hildesheimer Ehrenamtspreis 2021 _ 1
Hildesheimer Ehrenamtspreis 2021 _ 1


In der Kategorie „Einzelpersonen“ wurden die beiden Hildesheimerinnen Monika Hermeling und Petra Kämper für ihr Engagement in der ökumenischen Flüchtlingsinitiative „Flux“ geehrt. Die Beiden organisieren dort die Sprachförderung für Geflüchtete, stellen Lernmaterialien zusammen und haben diese mit Beginn der Pandemie so aufbereitet, dass sie auch digital abgerufen werden und auf Distanz gelernt werden kann. Die zwei Frauen erhalten jeweils 500,- Euro für ihr ehrenamtliches Engagement.
Alle drei Preisträger werden mit der Preisverleihung gleichzeitig für den Deutschen Ehrenamtspreis des Bundesverbands Deutscher Stiftungen nominiert.

Eine große Feierstunde konnte es aufgrund der Pandemie nicht geben. Daher versammelte sich nur eine kleine Gruppe aus Preisträgerinnen, dem Ehepaar Geyer sowie einem Mitglied der Bürgerstiftung und Vertretern der lokalen Presse  am Dienstag den 20. April vor dem Hildesheimer Hauptbahnhof zur Preisverleihung und Überreichung der Urkunden.


Bild vergrößern: Hildesheimer_Ehrenamtspreis_DSC_7379
Hildesheimer_Ehrenamtspreis_DSC_7379


Susanne Bräuer

Seite zurück Nach oben