Sprungziele
Seiteninhalt

Das Leinebergland macht sich fit für die Zukunft

Bild vergrößern: Vereine los _ 1-1
Vereine los _ 1-1


Über 15.000 Vereine sind seit 2006 aus deutschen Vereinsregistern verschwunden. Ein Schicksal, dem die Vereine in der Samtgemeinde Leinebergland entgehen möchten. Keine leichte Aufgabe. Schließlich kämpfen gerade Vereine im ländlichen Raum häufig damit, neue Mitglieder und Ehrenamtliche zu gewinnen.

Das Projekt „Vereine los!“ des KulturKreis Gronau e.V. trägt seit Frühjahr 2020 und noch bis Herbst 2021 mit soziokulturellen und künstlerischen Mitteln dazu bei, zukunftsträchtige Entwicklungen in der hiesigen Vereinslandschaft voranzutreiben, das regionale Ehrenamt zu stärken und die Vernetzung der Vereine zu fördern. Dafür arbeitet es eng mit der lokalen kommunalen Initiative „VereinT – Das Vereinsnetzwerk Leinebergland“ zusammen.


Das Herzstück …

… von „Vereine los!“ ist die intensive Zusammenarbeit mit 6 ehrenamtlichen Vereinen/Initiativen aus verschiedenen Arbeitsfeldern. Dies sind der Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr in Brüggen, der Heimatverein Külftal e.V., Anwärter*innen und Inhaber*innen der Jugendleiter*innen-Card (JuLeiCa) aus der Jugendbegegnungsstätte Gronau, Zeichen gegen Mobbing e.V., die Eimer Chöre sowie der Verein Dorfpflege Betheln - Eddinghausen - Haus Escherde.

Das Projektteam, bestehend aus den Theaterpädagog*innen Karu Grunwald-Delitz und Silke Pohl sowie der Kulturwissenschaftsstudierenden Elisa Kneisel, führt Interviews mit den Vereinen, arbeitet mit ihnen deren Besonderheiten heraus und hält diese mit Unterstützung des Theater- und Medienpädagogen Tom Martens in Video-Porträts fest.


Bild vergrößern: Vereine los _ 2-2
Vereine los _ 2-2


Filmische Porträts und Podcast

Die entstehenden Filme werden voraussichtlich Anfang 2022 im Gronauer Kino gezeigt. Ferner erscheinen Presseartikel und es wird eine Podcast-Reihe in Zusammenarbeit mit Radio Tonkuhle produziert, in der sich die Vereine präsentieren und über wichtige Themen rund ums Ehrenamt ins Gespräch kommen. Die Podcast-Folgen werden im Frühsommer auch auf diversen regionalen und überregionalen Plattformen sowie der KulturKreis-Website zu hören sein - sicherlich spannend für viele Vereine im ländlichen Raum überall in Deutschland.


Stärken, vernetzen, fortbilden

Auf diese Weise werden nicht nur die Leistungen und Geschichten der Vereine gewürdigt. Auch wird die Attraktivität des Ehrenamts in der Region öffentlichkeitswirksam präsentiert - auf dass bald noch mehr Freiwillige ihren Beitrag dazu leisten, Freizeit, Sport, Kultur und soziales Leben in der Samtgemeinde attraktiv zu erhalten!

In Fortbildungen in Präsenz und online für alle Vereine der Samtgemeinde Leinebergland wird zudem wichtiges Vereins-Know-How zur Verfügung gestellt. Im Zuge dessen teilen die Vereine auch miteinander wertvolles Wissen und Erfahrungswerte; Kooperationen können entstehen.


Mehr Infos finden Sie unter: www.kulturkreisgronau.de/vereine-los und unter: www.facebook.com/VereineLosGronau/?ref=page_internal.


Elisa Kneisel & Silke Pohl

Seite zurück Nach oben